Richtlinien und Umfang der Bachelorarbeit

Es gibt keine bundesweit einheitlichen Regelungen zu Umfang und Anforderungen einer Bachelorarbeit in Deutschland. Gewöhnlich beträgt der Umfang 20 bis 60 Seiten. Manche Hochschulen legen sogar die Anzahl der geforderten Wörter fest. Genau wie die Anzahl der Seiten variiert auch die Länge der Bearbeitungszeit. Diese beträgt meist 2 bis 4 Monate. Bei Sonderfällen kannst Du auch einen Antrag auf Verlängerung beim Prüfungsamt einreichen, zum Beispiel, wenn Du krank wirst. Hierfür ist ein ärztliches Attest nötig.

Neben der festgelegten Seiten- oder sogar Wortanzahl sollte die Bachelorarbeit eine klare Struktur, eine aussagekräftige Fragestellung und eine zielgerichtete Beantwortung aufweisen. Du stellst damit unter Beweis, dass Du mit wissenschaftlichem Quellenmaterial adäquat umgehen und einen Text produzieren kannst, der in Form und Inhalt wissenschaftlichen Standards entspricht.

Die formalen Richtlinien für Deine Bachelorarbeit

Sicher fragst Du Dich zu Beginn Deiner Arbeit, wie Du Dein Dokument einrichten sollst, etwa wie breit die Seitenränder sein sollen oder wie die Gliederung aussieht.

Richte Dich nach Deinem Prof

Leider gibt es keine einheitlichen formalen Richtlinien für Bachelorarbeiten oder andere Arbeiten, die Du einmal lernen und immer anwenden könntest. Vielmehr hat Deine Uni oder Hochschule, manchmal sogar jede Professur ihre eigenen Vorgaben und Richtlinien, die sich auf die formalen Rahmendaten Deiner Arbeit beziehen. Um herauszufinden, welche Richtlinien auf Deine Bachelorarbeit angewandt werden sollen, wendest Du Dich am besten an Deinen korrigierenden Professor. Manchmal hat nämlich sogar jeder Dozent eigene Vorstellungen davon, so kann Dir die richtige Formatierung ein paar Notenpunkte besser einhandeln.

Konsultiere das Prüfungsamt

Ein weiterer Ansprechpartner kann das Prüfungsamt sein, vielleicht kannst Du Dir auf der Homepage die Richtlinien für Deine Bachelorarbeit herunterladen. Oder die Mitarbeiter dort können Dir sagen, ob es für Dein Studium spezielle Richtlinien gibt, die auch den Umfang Deiner Bachelorarbeit oder die Bearbeitungszeit betreffen. Ganz allgemein variieren die Seitenzahlen zwischen 25 und 60 Seiten, je nach Uni und Studiengang kann die Bearbeitungszeit zwischen 2 und 6 Monaten schwanken.

Wichtig: Die Vorgaben für Deine Bachelorarbeit müssen nicht nur auf den Umfang und die Länge der Arbeit beschränkt bleiben. Oft finden sich dort auch ganz konkrete Richtlinien, die Dir genau vorschreiben, wie das Deckblatt, die Selbstständigkeitserklärung, das Literaturverzeichnis oder der Anhang auszusehen haben. Der Anhang kann, wenn Du es mit Deinem Professor abgestimmt hast, oft auch auf einer beigelegten CD der Arbeit angefügt werden. So sparst Du Geld beim Drucken. Recherchiere für Deine Bachelorarbeit aber zumindest die Richtlinien bezüglich der:

Nummerierung der Seiten (Soll die Seitenzählung auf der dritten Seite beginnen, oder später, werden Deckblatt und Inhaltsverzeichnis mitgezählt?)

Seitenformalia (Seitenränder, Schriftart und -größe, Zeilenabstände etc.)

Gliederungsvorgaben

Zitiervorgaben

Ein gutes Beispiel für solche Richtlinien findest Du hier:

http://www.cis.uni-muenchen.de/studium_lehre/studium/abschlussarbeiten/bachelor/richtlinien/index.html